Aktionen (LOVE-Storms)

Was passiert bei einer Gegenrede-Aktion?

Alle, die das LOVE-Storm Online-Training durchlaufen haben, können an LOVE-Storm Aktionen teilnehmen und sich alarmieren lassen, wenn eine Aktion gestartet wird. In kleinen Teams wenden die Aktiven dann Gegenredestrategien an und versuchen so gemeinsam, den Hass schnell und effektiv zu stoppen. Sie können sich auf der LOVE-Storm Plattform über ihr Vorgehen austauschen und bearbeiten die Hasspostings direkt auf der jeweiligen Seite. Dabei verpflichten sich alle Aktiven, den Aktionskonsens einzuhalten, gewaltfrei zu handeln und nach Beendigung der Aktion eine Bewertung abzugeben, ob die Zieldimensionen erreicht wurden.

Im Forum tauschen sich die Aktiven weiter zu den Aktionen aus. So entsteht ein wachsendes Kompendium an Analysen und Wissen.

Aktionen in der Beta-Testphase

In der Beta-Phase gibt es noch ein paar technische Übergangslösungen, die aber Schritt für Schritt angepasst werden. Die Alarmierung funktioniert zurzeit ausschließlich über E-Mail und Aktionen bzw. Alarme werden noch nicht laufend ausgelöst, sondern je nach Kapazität des Projektteams. In den digitalen Aktionsräumen wird noch an der Einbettung der Kommentarfunktionen gearbeitet. Darüber hinaus ist die Community zum Zeitpunkt des Launches noch nicht groß genug, um ständige Abrufbarkeit für Aktionen erwarten zu können. Ab Mai werden aber laufend weitere Interessierte trainiert. Ab Juli werden die angepassten Aktionsfunktionen implementiert. LOVE-Storm Nutzer*innen werden darüber benachrichtigt.